Objektivspielereien

Kennt Ihr das? Die ersten Anläufe mit einem neuen Objektiv, sind immer sowohl echte Freude als auch ein wenig Herausforderung sich mit der neuen Brennweite anders an Objekte heranzuwagen. Ich kann es meistens kaum erwarten und ziehe dann erst einmal los, egal wie spät es ist und probiere aus, was geht. Manchmal eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten und Perspektiven, manchmal ist es einfach nur ein Ausprobieren. Häufig sind viele der ersten Fotos für die Tonne, aber das Gefühl für den Bildaussschnitt wächst.

Insbesondere bei Festbrennweiten regen zu Perspektivwechseln an und manchmal auch zu ganz anderen Objekten. Das merkt man auch immer wieder, wenn man länger mit einer Festbrennweite fotografiert hat und dann auf einmal die Brennweite wechselt. Dann stellt sich der gleiche Effekt ein und es dauert wieder ein bisschen bis man die richtige Entfernung oder den veränderten Standpunkt gefunden hat.

Bei ruhigen Objekten ist das leicht zu realisieren. Bei bewegten Objekten ist es eine Sache der Gewöhnung den Abstand richtig zu wählen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.