Glen Affric Trail, Schottland

Ein Post aus meinem alten Blog und gleichzeitig eine schöne Erinnerung an eine unsere Weitwanderungen. Diese war im Jahr 2009. Ich erinnere mich noch gut an die erste Nacht danach in einer Jugendherberge im Mehrbettzimmer, wo ich vor lauter Schnarchen und Hitze kaum schlafen konnte. Habt Ihr auch schon eine Weitwanderung gemacht? Wie ist es Euch danach ergangen? Wir möchten in jedem Fall so etwas gerne noch einmal machen.

Beim Glen Affric Trail handelt sich um eine zweieinhalbtägige Wanderung durch Schottland, bei der man mit einigen wunderschönen Aussichten belohnt wird. Am Tag vorher haben wir in Drumnadrochit auf der Borlum Farm übernachtet und sind morgens mit dem Bus nach Tomich gefahren.

Tag 1: Tomich – Cougie Lodge

Von Tomich aus geht es über gute Waldwege bis idyllischen zur Cougie Lodge, wo einem freilaufende Ponys, Gänse und Hühner begegnen.

Kurz nach dem Aufbruch
Kurz nach dem Aufbruch

Nach links blickend konnten wir sehen, wie Bäume gerodet wurden und beschlossen soweit zu gehen, dass wir von unserem Zeltplatz aus, diese Arbeiten nicht hören und sehen konnten und fanden schließlich den unten zu sehenden Zeltplatz.

Campsite on our way to Glen Affric
Übernachtungsplatz nach dem ersten Tag

Tag 2: Cougie Lodge – Bothy

Am zweiten Tag nach der Überquerung einer recht abenteuerlichen Brücke, wird der Weg schmaler und die Landschaft beeindruckender. Diesem schmalen, sumpfigen Pfad folgen wir hinunter ins Tal Glen Affric.Am zweiten Tag nach der Überquerung einer recht abenteuerlichen Brücke, wird der Weg schmaler und die Landschaft beeindruckender. Diesem schmalen, sumpfigen Pfad folgen wir hinunter ins Tal Glen Affric.

Sign to Glen Affric/Hinweisschild zum Glen Affric
Wegweiser zum Glen Affric
Beware of the spider
Auf dem Weg ins Tal

Unten im Tal wird der Weg wieder breiter und führt uns an einigen schönen Aussichten vorbei zum Loch Affric.

Close to Loch Affric
Weg zum Loch Affric
Loch Affric
Erster Blick auf Loch Affric
Loch Affric
Sandstrand am Loch Affric
Shortly before Loch Affric
Weiter am Loch Affric entlang

Es gab zwar eine schmale Brücke, aber sie war so schmal, dass zumindest ich den Weg durchs Wasser vorgezogen habe.

There was a bridge close by but…
Durchs Wasser

An einer der abgelegensten Jugendherbergen vorbei geht es weiter Richtung der Five Sisters of Kintail. In ihrer Nähe liegt eine Bothy. So werden die unbewirtschafteten Hütten Schottlands genannt.

Bothy close to the Five Sisters of Kintail
Bothy in der Nähe der Five Sisters of Kintail

Tag 3: Bothy – Morvich

In der Bothy
Morgens beim Packen in der Bothy
Shortly after the Bothy
Weiter gehts

Weiter geht es vorbei an den Grannda Wasserfällen über das Glenlicht House, einem Haus, in dem Material des Scottish Mountaneering Clubs (SMC) gelagert wird.

Auf dem Glen Affric Trail
Glenlicht House

Am Fuße der Five Sisters of Kintail geht es entlang des River Croe durchs Gleann Lichd weiter Richtung Morvich.

Aussicht vom Wegesrand am River Croe
Am River Croe

Es bietet sich ausserdem an eine Wanderung über die Five Sisters of Kintail zu machen, die wir aus Zeitgründen leider nicht mehr geschafft haben.

One thought

  1. Pingback: Great Glen Way, Schottland – Restlos Zufrieden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: